Hold the Line, please ...

Work info:

Video 2009




DESCRIPTION:

Moderne Kommunikationstechnologie - ein leitungsloser Strom an Daten und Verbindungen, die stetig erweitert und neu geschlossen werden. Mittels Funk spannt sich ein unsichtbares Netz an Verbindungen über die datenaustauschende Gemeinschaft. Wird die Technologie jedoch mit einer einfachen Form der Weiterleitung, wie das Prinzip der Kettenreaktion, ersetzt, wäre die Landschaft mit Informationsketten übersäht, welche sich wegversperrend oder umgestaltend einzeichnen.

„Hold the line, please ...“ baut Kommunikationsnetze als eine mechanische Maschine auf, in der nun ohne den Einsatz von Elektronik die bewährte physikalische Folge den Impuls weiterleitet. Mensch, Architektur, Gegenstände und Landschaft reihen sich zu neuen Datenleitern, wodurch sich der alltägliche Ablauf für die Verkettung umgestalten muss. Hauptaspekt in “Hold the line, please ...” ist die Übertragung einer Nachricht von einem Sender zu einem Empfänger.

Durch die Entleihung sozialer Motive eines urbanen Gesellschaftsbildes für die Übertragung des Nachrichtensignals über die Verkettung derselbigen, durchläuft die personifizierte Kettenreaktion, wie die Funktion des menschlichen Boten, sichtbar und sich in seinem Umfeld körperlich abzeichnend das städtische Feld, wobei die Form der Verkettung an jedem Knotenpunkt vergleichbar dem Funksystem für die lückenlose Weitergabe die beste Möglichkeit von vielen wählt.

View all work...